Erstes Reisetagebuch

1 - 2 von 2
DKA_NLPosseHans_IB2-0053.tif

Krakau

1 Buchstabe (durchgestrichen)Jedenfalls wird alles für

Deutschland Bedeutsame dann

erfasst sein. und erst wenn

eine Entscheidung über das

Schicksal bedeutenderer

Werke aus Kirchl. u. Privat.1

getroffen sein wird, wird

man auf Grund dieser Er-

fassung auch diese greifen

können.Staatl. Lichtbildstelle

Berlin. Photoalbum

Generalgouv.2demFührervorlegen3

Charakteristik des polnischen

Kunstbesitzes.

Silber, Kirchenschätze (Marienkirche4

u. Wawel5) Cloisonné-Arbeiten

1 Wort Pergamentschriften

derJagell. Bibliothek.

GraphikDürerinWarschau6 u.

Lemberg(Düreru.Rbdt7)

Die Durchführung meines

Auftrages war mir z. Zt. noch

nicht möglich, da infolge der

nicht voraus zu sehenden Ver-

hältnisse Im Augenblick seine

Durchführung unmöglich war.

Gründe!  - - - - -8

DKA_NLPosseHans_IB2-0054.tif

Staatssekr.1 Mühlmann

Wien III.Rennweg 6

Kammergartenstöckl.2

U 144043

Dr. E. F Rißmann

Chefarzt. Deutsches

Krankenhaus

KrakauRobert Koch

St. 37

          

sonstBerlin NO 55

Hufelandstr 114

 

2. Weihnachtsfeiertag

// ½ 12Oberbürgermeister

Ratskeller, Matthaes5,Rössler6

usw.

 

8

  • 1.Staatssekretär
  • 2.Kaj Mühlmannwohnte seit 1939 im Kammergartenstöckl, einem kleinen Haus im Gartenparterre des Unteren Belvedere, Rennweg 6(a).
  • 3.Vermutlich handelt es sich um die Telefonnummer.
  • 4.Eitel-Friedrich Rissmannwar leitender Arzt am Deutschen Distriktskrankenhaus inKrakauin der Robert Koch-Straße 37.
  • 5.Vermutlich handelt es sich umJohannes Matthaes, den Gastwirt des Neuen Ratskellers.
  • 6.Im Ratskeller des Neuen Rathauses in der Kreuzstraße 8 inDresdentraf sichPosseregelmäßig mit Akademieprofessoren und Honoratioren der Stadt zu einem Stammtisch (s.Rudert (2015), S. 67). Am Zweiten Weihnachtsfeiertag 1939 traf er sich zum Mittagessen u. a. mit dem ehemaligen Dresdner OberbürgermeisterErnst Zörner, dem Maler Paul Rößler, der den Neuen Ratskeller 1910 ausgemalt hatte, und vermutlich dem Wirt des Ratskellers, Johannes Matthaes (s.DKA, NL Posse, Hans, I,B-1: Hans Posse, Diensttagebuch, Eintrag vom 26.12.1939). Kurz zuvor hattePosse Zörner, der inzwischen Oberbürgermeister vonKrakaugeworden war, inKrakaugetroffen.