Erstes Reisetagebuch

1 - 2 von 2
DKA_NLPosseHans_IB2-0005.tif

München

5. Juli 39.München

930– 120Bilderzusammen-

stellen fürLinz.1Ebenso

½ 15 – 170. Rücksprache

mitDr. Hansen.Archi-

tekt Reger2.

In d Pinakothek3. –

bei Böhler4.

abds5tel. Tel. mit Dresden6u. Berlin7

(Hbstck.)8

6.99 – ½ 120im Führerhaus10

(beiDr. Hansen)

alte PinakothekbeiBuchner.

Mit ihm u. seinemBruder

Mittagessen. DannStaats-

galerie, nochmals Führerhaus

(Reger). Bei Prof. Tischler11.

Im Hotel. Von dort zu

Prof. Fick(Linzer Bauten)12

Abends mit Tischler13,Buchner

Fietz14(?)

7.15 945überSalzburgnachLinz.

Auf der Gauleitung u. im

Landesmuseum(Direktor

Dr. Kerschner). Abds16mit K.17

DKA_NLPosseHans_IB2-0046.tif

Wawel

Hemessen,hl. Familie

2 kl1Altartafeln1 Wort 

MWortende ?Piramus u. Tisbe

(OuwaterGm.2)

Anton Kern3

Angelus PaleaF. 1724 (eine

Königin vor dem Kruzifix

auf Altar)

 

Kl.4Ölporträt auf Holz bez.5:

No R 15bi6

Porträt Mikotaja Fukiera

Nic. Fugger 27,5:21,57

 

MatthiasScheits,Porträt

Mezczyzny8 Brustbild Öl 

 

J. v. Goyen(?) Ldschft mit Bauerhaus9

 

Rottenhammer,Verlobung

der hl. Katharina Kupfer

 

Loth10,Hiob.

  • 1.kleine
  • 2.evtl. "Gemälde"
  • 3.Eventuell ist der Maler Anton Kern gemeint.
  • 4.Kleines
  • 5.bezeichnet
  • 6.eventuell "1561"
  • 7.Eventuell ist ein Porträt desNikolaus Fuggergemeint. Bei "27,5:21,5" handelt es sich vermutlich um Maßangaben.
  • 8.polnisch für "Mann"
  • 9.Landschaft mit Bauernhaus
  • 10.Eventuell ist der Maler Johann Carl Loth gemeint.