Musée du jeu de paume

Musée du jeu de paume
Gründungsdatum
1909
Auflösungsdatum
1991

Gebäude 1861 unter Napoleon III. erbaut als Spielhalle für das "Jeu de Paume" (Vorläufer des Tennis), ab 1909 Kunstmuseum bzw. Ausstellungsgebäude, v. a. für moderne Kunst anderer Länder; Bestände im September 1939 evakuiert, 1940 bis 1944 von den deutschen Besatzern genutzt als Lager-, Ausstellungs- und Umschlagsort für beschlagnahmte Kunstwerke; von 1947 bis 1986 Museum für Impressionismus, später Renovierung und 1991 Wiedereröffnung als Galerie nationale du Jeu de Paume

Literatur Kurzangaben
IDA
Körperschaftsname in Verweisungsformen
Jeu de paume (Musée du jeu de paume)
Musée de l'impressionisme (Paris)
Musée national de jeu de paume
Jeu de paume des Tuileries (Paris)
Musée du Louvre. Musée du jeu de paume
Jeu de Paume Picture Gallery
Galerie nationale du jeu de paume (Musée du jeu de paume)