1940: Notizen (0096) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-4)

1940: Notizen (0096) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-4)
DKA_NLPosseHans_IB4-0096.tif

Peterich

Zikan - Seiberl

B 510711

Engel2:

Arens                   260 : 20 = 13

rue de    250 : 20  20/60

Lebeau   12

Brüssel      Leger & Son3   95 : 20 = 4,6

                   (zerhG Jaeggi   60/65

                   rue Royale

                   (Claridge?)

                   Astoria4

Kraftfahrstaffel 1 Wort

Citroen Garage

            Klé 553 8 3 3 35 Fahrbereit-

Scyffers               schaft

14 Rue                 Lt6 Wohlrabe

Regence    Moritz

Klé 553 83  76/27

2 Wörter Dienstleitung

  • 1. Vermutlich handelt es sich um eine Telefonnummer.
  • 2. Eventuell ist der Kunsthändler Hugo Engel oder dessen Pariser Galerie gemeint.
  • 3. Vermutlich ist eine Filiale der Leger Galleries in Brüssel gemeint.
  • 4. Mit Claridge und Astoria sind wahrscheinlich Hotels in Brüssel gemeint.
  • 5. Es handelt sich um eine Telefonnummer. Die alten Telefonnummern in Frankreich bestanden aus einer alphanumerischen Kombination. In Paris setze sich diese aus drei Teilen zusammen: zuerst eine meist von Orts- oder Personennamen abgeleitete Buchstabenkombination für einen bestimmten Teilbereich der Stadt, dann eine dreistellige Nummernkombination für die zuständige Telefonzentrale bzw. die Bezirksvorwahl und abschließend ein in der Regel vierstelliger Nummerncode für den jeweiligen Teilnehmeranschluss. "Klé" bezieht sich auf die nach Jean-Baptiste Kléber benannte Avenue Kléber, in der sich im Hotel Majestic von 1940 bis 1944 das Hauptquartier des Militärbefehlshabers Frankreich und dessen zentrale Abteilungen befanden, "553" auf die Zentrale, die übrigen Ziffern auf den Endanschluss.
  • 6. Leutnant
  • 7. Telefonnummer