29.11.1939 - 30.11.1939: Krakau (0048) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-2)

29.11.1939 - 30.11.1939: Krakau (0048) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-2)
DKA_NLPosseHans_IB2-0048.tif

Wawel

B. Spranger, Vanitas

Knabe mit Totenkopf

 

Donnerstag 30. Nov. 39

Vormittags Wawel.

Jagell. Bibliothek1

aus Warschau . ?) 1 Wort (durchgestrichen) Slg. Cartorisky

G. Pencz, Anbetg2 der Könige3

alte (Kopie? oder Wiederholung

unserer Dresdner Tafel

die im 18. Jhdt zersägt4

NachTizian, Mada5 mit Kind.

 

Thulden, Töchter des Kekrops

mittl.6 Kabinettbild

  • 1. Der noch nicht bezogene Neubau der Jagiellonischen Bibliothek diente als zentrale Sammelstelle für die beschlagnahmten polnischen Kunstwerke; hier gingen zum Zeitpunkt der Notiz die Kunstwerke aus Warschau ein, doch war ihr Transfer noch nicht abgeschlossen (s. Eintrag in Krakau auf Seite 0052).
  • 2. Anbetung
  • 3. Es könnte sich um eine Tafel handeln, die heute in Schweizer Privatbesitz vermutet wird und aus der Sammlung Lubomirski stammen soll (s. Dyballa (2014), A 2 I, S. 259). Sie gilt als Kopie nach einem Altar von Georg Pencz, dessen fragmentierte Tafeln sich in der Dresdner Gemäldegalerie befinden.
  • 4.Posse bezog sich hier auf drei Fragmente einer Altartafel von Georg Pencz in der Dresdner Gemäldegalerie mit den Inventarnummern Gal. Nr. 1883, 1884 und 1885 (s. Dyballa (2014), A 2a, A 2b und A 2c, S. 256-259).
  • 5. Madonna
  • 6. mittleres