04.09.1940: Berlin, 09.1940 (0011) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-4)

04.09.1940: Berlin, 09.1940 (0011) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-4)
DKA_NLPosseHans_IB4-0011.tif

Am linken Seitenrand befinden sich streng vertikal verlaufend streifenhafte Reste zweier untereinander eingeklebter und nachträglich wieder herausgerissener Blätter. Die auf der Klebeschicht zurückgebliebenen Papierreste verdecken zum Teil die Schrift auf der Reisetagebuchseite darunter.

 

Dazu verdeckt Leneéstr.1

 

12.A. verdecktde Vois, Türke   5501

mehrere Buchstaben, vermutlich "Art"t Palamedes, Gesellschaft  362

Maris, Stadtbild                         3060

 

416/1181

Art Cuyp, Szene an einem

Monument mit Fahne vor

A. v. d. Neer, Mondschei  1031

Rbdtschul2, Abraham       5255

u. die Engel

Fragonard (?), alter         5464

Mann

 

                                                  3. Kilo3

                                                1 H.4 Käse

Gamaschen                          1 H Butter

Chokolade.                           ½ H. Schokolade

Kaffe u Thee                        1 Glas Jam5

Slippers 406                          1 Wurst

Handschuhe                        Hoppjes7

'Etschnee'. Cig.              Ingwer

Seife                                      Fleur d`Orange8

  • 1. Nach Durchsicht der Bilder in der Reichskanzlei ging Posse mit Maria Almas-Dietrich in die Lennéstraße, wo noch einige 100 Bilder derselben Provenienz lagerten, die er durchsah, bis er wieder in die Reichskanzlei zurück befohlen wurde (s. DKA, NL Posse, Hans, I,B-1: Hans Posse, Diensttagebuch, Eintrag vom 04.09.1940).
  • 2. Rembrandtschule
  • 3. Es dürfte sich um Posses Einkaufsliste für die Niederlande handeln, denn es sind typisch niederländische Spezialitäten und Kolonialwaren aufgeführt. Vermutlich waren 3 kg erlaubt.
  • 4. Das "H" in dieser Liste bezeichnet Posses Schreibweise der Sigle ℔ für die Gewichtseinheit Pfund.
  • 5. niederländisch für "Marmelade"
  • 6. Vermutlich sind Slippers, also Hausschuhe, in Größe 40 gemeint.
  • 7. Hopjes sind ein holländische Bonbon-Spezialität.
  • 8. Fleur d'oranger ist Orangenblütenwasser, das vorwiegend zur Aromatisierung von Süßspeisen und Gebäck verwendet wird.