01.1940: Wien (0018) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)

01.1940: Wien (0018) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)
1e912de06bb7025cfed475ad68f0eedc.tif

Ribere gem.1 (Genuesisch,

Art des Strozzi -

Großes Bild 2 m. br.2

Frau u. Knabe, Bettler

zu trinken gebend. L.3

Magnasco, 2 Mönche

x -4 Sintflut (besser

Selbstporträt Reynolds

(Kopie ?)

Kremser Schmidt,

Martyr.5 hl. Hieronymus, (?)

besser als Kreuzigg6.

xx Donner, Liegende Venus

           Blei.

Narziss7

x Stammel, Gruppen der

Beweinung (3 Stück

farbig beschmiert!8

 

16

  • 1. Eventuell ist dieses Wort zu lesen als "Riberegem[älde]" vom italienischen Wort "ribere" für "wieder trinken" oder als "Riberagem[älde]" in Bezug auf José de Ribera und dessen von Caravaggio beeinflusstes Chiaroscuro (Hell-Dunkel-Malerei).
  • 2. breit
  • 3. Wie das von Posse vergebene Kürzel "L [=Linz]" zeigt, hatte er dieses Objekt für das Führermuseum vorgesehen (s. BArch, B 323/117, Nr. 791, Kunstwerke aus dem beschlagnahmten Wiener Besitz. Für das Kunstmuseum von Linz a. d. Donau).
  • 4. Es handelt sich um ein Unterführungszeichen, d. h. das nachfolgend genannte Werk stammt ebenfalls von Alessandro Magnasco.
  • 5. Martyrium
  • 6. Kreuzigung
  • 7. Eventuell ist das Werk "Stehender Narziss" gemeint.
  • 8.Posse notierte sich, dass die Figurengruppe der Beweinung aus drei Teilen besteht: Eine zentrale Gruppe mit dem toten Jesus, Maria und einem Putto sowie zwei separate Seitenfiguren des Johannes und der Maria Magdalena. Außerdem seien die Figuren "farbig beschmiert", also durch spätere dicke Farbfassungen verunstaltet worden. Vermutlich sollten sie in der Restaurierungswerkstatt der Zentralstelle für Denkmalschutz restauriert werden.