05.03.1940: Wien (0053) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)

05.03.1940: Wien (0053) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)
ebdfceffc39ab1a94561291bc03cb5c4.tif

Es fehlen in Slg.1 Gutmann:2

1. Rbdt (Liechtenstein)3

2. Jan Gossaert, Bildnis Carandolet

3. Schongauer (München)4

4. Graphik: Dürer, Rbdt. Cranach.

 

Centraldepot. Gebrauchsmöbel5

Blumen Palmkübel mit

Untersätzer LR 496 a b6,

1 2 Paar Paare kleinere

Kantonporzellan (ohne Nr.)

AR 5467Stü Louis 16.8

Armstühle mit Gobelin-

bezug

x AR 193

AR 2699 Silberrelief

  • 1. Sammlung
  • 2. Gemeint ist die Kunstsammlung von Rudolf Gutmann. Bei der Inventarisierung der Sammlung waren drei Gemälde (nachfolgend von Posse unter 1. bis 3. genannt) nicht aufgefunden worden. Ende 1938/Anfang 1939 waren Nachforschungen zu deren Verbleib durchgeführt worden (s. KHM-Archiv, AKM 1938 295/KL Mappe Beschlagnahmter Kunstbesitz Rudolf Gutmann I. Beethovenplatz 3).
  • 3.Posse erfuhr von Fritz Dworschak, dass sich das das gesuchte "Selbstporträt mit Mütze und goldener Kette" von Rembrandt aus der Sammlung Gutmann als Leihgabe in der Kunstgalerie des Fürsten von Liechtenstein befand (s. KHM-Archiv 1938 295/KL Mappe Beschlagnahmter Kunstbesitz Rudolf Gutmann I. Beethovenplatz 3; s. auch Eintrag vom Vortag auf Seite 0052)
  • 4. Das kleine Ölgemälde "Maria mit dem Kinde" von Martin Schongauer aus der Sammlung Gutmann war 1938 an die Alte Pinakothek in München verkauft worden.
  • 5.Fritz Dworschak hatte im Zentraldepot die beschlagnahmten Gebrauchsmöbel und Ausstattungsgegenstände aus den Wiener Rothschild-Palais aufstellen lassen. Posse nahm nun die "Führerauswahl" vor (s. Schwarz (2018), S. 86, 90 und 99), anschließend traf Dworschak eine Auswahl für die Ausstattung der Neuen Burg, die museal genutzt werden sollte. 1940 wurde die Neue Burg offiziell zum Museumsgebäude ernannt und mit den zugeteilten Objekten repräsentativ ausgestattet (Haupt (1995), S. 40-41).
  • 6. Hierbei handelt es sich um die Beschlagnahmekatalognummer der beiden "Palmkübel" aus der Sammlung von Louis Rothschild.
  • 7. Bei dieser sowie den beiden folgenden alphanumerischen Kombinationen handelt es sich um die jeweilige Beschlagnahmekatalognummer der Objekte in der Sammlung von Alphonse Rothschild.
  • 8. Posse datierte die Möbel in das 18. Jahrhundert, zur Zeit Ludwigs XVI.