01.1940: Wien (0015) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)

01.1940: Wien (0015) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)
d4fd245753f251ff6cbbc32b5dff2f47.tif

kl.1 hl. Sebastiansaltar

h.2 25 cm Bayrische

Renaissance (Landshut)

B 8983

 

Aus Salzburg (St. Peter4

1 { Rom.5 Kelch

Patene

2 Mitra

3 Elfenbeinreliquia

4 Perlmutterreliquia

5. Lakner, Benedikt Relief

6 a b Gerlammoser Meister6

2 Tafeln (Georg, 2 Hlge)7

7 Modell Barocksäule

v. Hagenauer

Hogarth Familienbild

scheusslich.

Meissner Pfau, L8

(Bondy)

 

13

  • 1. kleiner
  • 2. hoch
  • 3. Hierbei handelt es sich um die Sicherstellungsnummer des Hausaltärchens in der Sammlung von Oscar Bondy, aus der auch alle übrigen auf dieser Seite genannten Kunstwerke stammten.
  • 4. Die Nummern 1 bis 7 der Sammlung Bondy befanden sich ursprünglich im Kirchenschatz bzw. im Besitz des Salzburger Erzstiftes St. Peter, das ab den 1920er Jahren Teile daraus verkaufte. Oscar Bondy hatte diese 1933 (gesichert nur für Nr. 1-5) über den Kunsthandel erworben.
  • 5. Romanischer
  • 6.Posse notierte sich als Künstler der beiden folgenden Tafeln den Meister von Gerlamoos, der inzwischen mit Thomas von Villach, einem der bedeutendsten Kärntner Fresken- und Tafelmaler der Zeit um 1500, identifiziert wird.
  • 7. Gemeint sind die beiden Tafelbilder "Heilige Ursula und Heilige Margarethe" und "Drachenkampf des Heiligen Georg" von Thomas von Villach.
  • 8. Wie das von Posse vergebene Kürzel "L [=Linz]" zeigt, hatte er diese Pozellanfigur für das Führermuseum vorgesehen (s. BArch, B 323/117, Nr. 791, Kunstwerke aus dem beschlagnahmten Wiener Besitz. Für das Kunstmuseum von Linz a. d. Donau).