03.1940: Wien (0062) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)

03.1940: Wien (0062) (DKA, NL Posse, Hans, I,B-3)
9315f3e53746d47e7a666113dec3134c.tif

Dr. Seiberl.1

Bildteppiche Bondy

Ankäufe  Eisler - Morelli

Lederer auf dem laufenden

halten!

Andere Ankäufe

Originalrechnungen u. je

1 Foto für Lammers.

Adresse: Dr. Hummer

Wünsche von Ernst!

Münzkabinette

Ggst.2 für Altreich!

 

60

  • 1.Posse notierte sich im Folgenden die Besprechungspunkte für das Treffen am 8. März 1940 mit Herbert Seiberl (s. Seite 0064). Zu bereden waren die Auswahl der Bildteppiche aus der Sammlung von Oscar Bondy und die Ankaufswünsche für das Führermuseum aus dem Besitz von Berta Morelli, der unehelichen Tochter von Hermann Eissler, zur Verhandlung mit deren Anwalt Arnulf Hummer. Zudem wollte er Seiberl bitten, ihm die aktuellen Entwicklungen zur Sammlung von Serena Lederer mitzuteilen. Bei Ankäufen sollten die Originalrechnungen und je eine Fotografie für die Abrechnung mit der Reichskanzlei zugesendet werden. Auf der Agenda standen außerdem die Zuweisungswünsche von Richard Ernst für das Wiener Kunstgewerbemuseum. Posse wollte sich mit Seiberl auch über die Münzkabinette der beschlagnahmten österreichischen Stifte und Klöster sowie die vorgesehenen Zuteilungen von beschlagnahmten und denkmalbehördlich sichergestellten Kunstwerken auf Museen des Altreichs, also des Deutschen Reichs vor 1938, austauschen. Wie die Durchstreichungen zeigen, konnten am 8. März 1940 alle aufgeführten Punkte abgearbeitet werden.
  • 2. Gegenstände