Belvedere (Wien)

Belvedere (Wien)
Gründungsdatum
2007
Ort

Die ursprüngliche Gründung erfolgte 1903 in Nachfolge der "Kaiserlich-Königlichen Gemälde-Gallerie im Belvedere" (1781–1889), deren Bestände 1888/1889 an das Kunsthistorische Museum (Wien) gegangen waren. Der vorhergehende Name "Österreichische Galerie Belvedere" wird weiterhin parallel benutzt, ist aber nicht mehr der offizielle Name. Das Kunstmuseum befand sich von Anfang an im Schloss Belvedere in Wien. Zu den dortigen Standorten zählen das Obere und Untere Belvedere, die Orangerie und der Prunkstall, das Belvedere 21, das Winterpalais des Prinzen Eugen, das Ambrosi Museum und der Augarten Contemporary sowie das Atelier Herbert Boeckl.

Körperschaftsname in Verweisungsformen
Belvedere (Wien)
Belvedere (Österreichische Galerie)
Österreichische Galerie Belvedere Wien
Österreichische Galerie Belvedere
Österreichische Galerie Belvedere (Wien)